Anzeigen IM BA

Wie man Search Marquis von einem Macbook löscht

Wer schon einmal vom Bing Weiterleitungsvirus betroffen war, wird jetzt wahrscheinlich zusammenzucken. Diese lästige Malware hat schon so manchen Mac-Nutzer zum Wahnsinn getrieben und jetzt taucht sie in ihrer neuen Variante wieder auf. Bei Search Marquis handelt es sich um die neuere Variante des verhassten Bing-Redirect-Virus und wieder einmal ist Aufwand nötig, um den Quälgeist aus dem Browser zu entfernen. Die gute Nachricht ist aber, dass Search Marquis dem System keinen Schaden zuführt. Es kann aber persönlichen Daten missbrauchen und so für Hacker und andere Bedrohungen Türen und Tor öffnen.

Beste Möglichkeit ist ein geeignetes Programm zur Entfernung

Search Marquis löschen Betroffene am einfachsten, indem sie ein passendes Programm hierfür benutzen. Intelligente Software scannt das System nicht nur regelmäßig auf Bedrohungen durch Malware, sondern kann auch bei der Entfernung von Schadsoftware helfen.

Der Vorteil dabei ist, dass Nutzer weniger Zeit mit Suchen verbringen müssen und schnellstmöglich das System von Quälgeistern wie Search Marquis befreien können. Der Browser-Hijacker schadet dem System zwar nicht direkt, doch er nervt, indem er ständig Banner und Links anzeigt, indem er schädliche Add-Ons im Browser installiert und das dortige Profil übernimmt.

Search Marquis manuell löschen – das kostet ein wenig Zeit

Wer sich nicht für ein All-in-One Programm erwärmen hat, hat die Möglichkeit, Search Marquis manuell zu entfernen. Hierfür braucht es aber ein paar Grundkenntnisse zum Mac und ein wenig Zeit, denn es müssen zunächst die wichtigsten Faktoren kennengelernt werden, um das Weiterleitungsvirus finden.

Beginn der Suche ist im Finder, von wo aus die Dienstprogramme aufgerufen werden. Nun geht der Blick auf die Aktivitätsanzeige wo alle Prozesse deaktiviert hier alle werden, die in Verbindung mit Search Marquis stehen könnten. Dafür wird in der Symbolleiste auf den Befehl „sofort beenden“ geklickt.

Anschließend geht es wieder zurück zum Finder und zu den Programmen. Es muss genau nachgeschaut werden, welche Apps der Nutzer selbst installiert hat und welche fremdartig vorkommen. Verdächtige Programme sollten direkt in den Papierkorb gezogen werden.

Wichtig: Der Papierkorb muss hinterher geleert werden, damit das Programm tatsächlich vollständig vom Mac entfernt wurde.


Warum es wichtig ist Search Marquis zu entfernen

Selbst die Polizei warnt mittlerweile vor einer ganzen Reihe an Computerbedrohungen, die Nutzern und ihrem System erheblichen Schaden zufügen können. Search Marquis verbreitet sich zwar nicht von einem Computer auf andere und beschädigt auch das System nicht dauerhaft, es bringt aber die Daten in Gefahr.


Der Hauptzweck dieses Browser-Hijackers besteht darin, Aktivitäten im Internet zu tracken und zu kontrollieren. So erhalten die Hacker im Hintergrund Auskunft darüber, welche Seiten ein Verbraucher im Netz besucht und welche Aktivitäten sonst noch erledigt werden. Wenn empfindliche Daten übermittelt werden, sind Hacker in der Lage, diese auszuspähen. Das kann für den Nutzer im schlimmsten Fall weitere Kriminalität zur Folge haben, die Daten werden gestohlen und möglicherweise missbraucht.

Um solch einen Fall gar nicht erst geschehen zu lassen ist es ratsam, Browser-Hijacker wie Search Marquis sofort zu entdecken und zu entfernen. Die sicherste Variante hierfür ist, wenn ein entsprechendes Programm genutzt wird.  

AnzeigeMT|F1|728x90