Anzeigen IM BA

Web-Seminar zur Erdbebenbemessung von Balkonen

Was ändert sich mit der neuen Erdbebennorm im Vergleich zur bisherigen Gefährdungseinschätzung? Welche anderen Anforderungen ergeben sich dadurch für die Planung? Was bedeutet das für die Berechnungen? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt das Web-Seminar „Erdbebenbemessung von Balkonen unter Einhaltung der neuen Anforderung der DIN EN 1998-1“ von Schöck. Mit Dr.-Ing. Andreas Fäcke konnte dafür ein Referent gewonnen werden, der an der neuen Norm beteiligt war. Die Online-Veranstaltung für Tragwerksplaner findet live an zwei Terminen im November 2022 statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Mit dem neuen Nationalen Anhang der Erdbebennorm DIN EN 1998 1/NA:2021-07 vollzieht sich ein Paradigmenwechsel von der intensitätsbasierten hin zur magnitudenbasierten Einschätzung der Erdbebengefährdung. Im Vergleich zur alten Fassung beruht die Neueinschätzung nicht nur auf Mittelwerten. Dank der heutigen, wesentlich detaillierteren und zuverlässigeren Erkenntnisse können nun auch die Unsicherheiten in Modellen und Ausgangsdaten mit einbezogen werden.

Balkone mit Isokorb erdbebensicher planen

Während bislang mit Erdbebenzonen gearbeitet wurde, liefert die neue Erdbebengefährdungskarte ortsgenaue Bodenbeschleunigungen. Darauf basierend können in der allgemeinen Bauartgenehmigung (aBG) Z-15.7-338 Regeln zur Erdbebenbemessung für Schöck Isokorb formuliert werden. In Summe ergeben sich grundlegende Auswirkungen auf die Anforderungen an den erdbebengerechten Entwurf und die entsprechende Bemessung und Konstruktion von Bauwerken des Hoch- und Ingenieurbaus. Hinzu kommt die Ausdehnung über die bisherigen Erdbebengebiete hinaus, mit der das Thema auch außerhalb von Süd- und Südwestdeutschland an Bedeutung gewinnt, insbesondere für überregional tätige Büros.

Schöck Isokorb XT Typ H ist zur Aufnahme von Erdbebeneinwirkungen geeignet. Foto: Schöck Bauteile GmbH
Schöck Isokorb XT Typ H ist zur Aufnahme von Erdbebeneinwirkungen geeignet. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Web-Seminar bietet Expertenwissen und Software zur Berechnung

Im Web-Seminar zur neuen Erdbebennorm liefert Schöck Tragwerksplanern Expertenwissen aus erster Hand: Im ersten Teil informiert Dr.-Ing. Andreas Fäcke von SMP Ingenieure im Bauwesen GmbH darüber, wie sich die geänderten Vorgehensweisen und Darstellungen der Resultate zur bisherigen Norm unterscheiden und erläutert die neuen Anforderungen an die Planung.


Im zweiten Teil geht Dipl.-Ing. Jernej Standeker von Schöck auf die entsprechende Bemessung von wärmedämmenden Plattenanschlüssen ein. Er zeigt, welche Software Schöck zur Bemessung von Stahlbetonbalkonen zur Verfügung stellt. Am Beispiel des Schöck Isokorb führt er eine konkrete Berechnung unter Einhaltung der neuen Norm durch.

Teilnahme und Anmeldung

Das Web-Seminar „Erdbebenbemessung von Balkonen unter Einhaltung der neuen Anforderung der DIN EN 1998-1“ findet am 22. und 24. November 2022 statt. Tragwerksplanern bietet es kostenlos und in kompakten 45 Minuten einen perfekten Einstieg in die Materie. Die Live-Durchführung erlaubt direkte Rückfragen der Teilnehmenden an die Referenten.

Anmeldung: www.schoeck.com/webseminar-erdbeben/de

AnzeigeAE|resp Google