Anzeigen IM BA

Moderne Arena: Drees & Sommer und CSIGHT konkretisieren Konzept für neues Stadion in Münster

Das Stuttgarter Planungs- und Beratungsunternehmen Drees & Sommer SE hat gemeinsam mit der Beratungsgesellschaft CSIGHT im Auftrag der Stadt Münster die konzeptionellen Vorüberlegungen für den Umbau des Stadions an der Hammer Straße weiter vertieft. Ziel ist es, das in die Jahre gekommene Stadion mit dem zugehörigen Vereins- und Trainingsgelände zu einer modernen Spiel- und Veranstaltungsstätte weiterzuentwickeln.

„Es liegt bereits ein rechtskräftiger Bebauungsplan vor sowie der Beschluss des Rates der Stadt Münster, 40 Millionen Euro für den Ausbau des Stadions zur Verfügung zu stellen“, so Stadtdirektor Thomas Paal. Auf Basis einer vorhandenen Machbarkeitsstudie wurde unter anderem die Konzeption für die grundsätzliche Stadionkonfiguration, die neuen Hospitality-Bereiche auf der Nordtribüne, ein nachhaltiges Cateringkonzept sowie alle sicherheitsrelevanten Funktionen und lizenzierungsrechtlichen Anforderungen für ein Stadion der 2. Fußball-Bundesliga konkretisiert.

Bildquelle: Drees & Sommer SE
Bildquelle: Drees & Sommer SE

Planungsgrundlage für zeitgenössische Sportstätte

„Im Rahmen einer Workshop-Serie haben wir zusammen mit der Stadt Münster die Bedarfe unterschiedlichster Nutzergruppen identifiziert und daraus ein schlüssiges bauliches Gesamtkonzept abgeleitet, das später Grundlage für einen Architekten- oder Totalunternehmerwettbewerb werden wird. Dies beinhaltet jetzt schon zahlreiche bauliche Detaillösungen, beispielsweise zur Unterbringung von knapp 200 Rollstuhlplätzen oder auch ein maßgeschneidertes Hospitality- und Cateringkonzept, das trotz schwieriger Platz- und Lichtverhältnisse im Bereich der neuen Nordtribüne alle Anforderungen an Eventlogistik, Aufenthaltsqualität und Vermarktbarkeit erfüllt“, sagt Dr. Markus Sass, Experte für Stadionkonzeption bei Drees & Sommer.

Bildquelle: Drees & Sommer SE
Bildquelle: Drees & Sommer SE

„Wir freuen uns sehr, dass wir die Stadt Münster bei der Planung des neuen Stadions für den SC Preußen Münster unterstützen durften. Gemeinsam mit Drees & Sommer bietet CSIGHT ganzheitliche Stadionberatungsleistungen aus einer Hand. Die Kombination aus Planungs-, Bau- und Immobilienexpertise mit langjähriger praktischer Stadionbetriebs- und Vermarktungserfahrung ermöglicht unseren Mandanten die Realisierung von ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltigen Arenen“, ergänzt Ulrik Ruhnau, Geschäftsführer der CSIGHT GmbH.

Neue Maßstäbe für Inklusion und Nachhaltigkeit

Das Projekt wird jedoch nicht nur in Hinblick auf Vermarktbarkeit und Inklusion Maßstäbe setzen, auch das Thema Nachhaltigkeit wird in Münster natürlich großgeschrieben. „Auf den Dächern der neuen Tribünen und Funktionsgebäude könnten durch flächendeckende Photovoltaik-Zellen über 1.000.000 Kilowattstunden Energie pro Jahr erzeugt werden“, so Arne Fritz, Head of Sports and Entertainment bei Drees & Sommer.

In der westfälischen Metropole entsteht durch den schrittweisen Umbau der West-, Nord- und Osttribüne eine moderne Arena mit einer Kapazität von knapp 19.400 Zuschauern sowie gegebenenfalls ergänzende Nutzungen wie eine Sport-Kita und zusätzliche Räumlichkeiten für das Nachwuchsleistungszentrum des SC Preußen im direkten Umfeld des Stadions.

AnzeigeMT|F1|728x90