Anzeigen IM BA

Überwachung des Raumklimas

Intelligente Sensoren ermöglichen es, das Raumklima in Echtzeit sichtbar zu machen und fortlaufend zu überwachen. Zudem werden durch „infsoft Room Environment“ die Grundlagen für ein effizienteres Energiemanagement geschaffen.

In stark frequentierten Büroräumen herrscht nicht immer ein gutes Raumklima. Unwohlsein und mangelnde Konzentrationsfähigkeit können die Folgen für die Belegschaft sein. Um die Arbeitsbedingungen zu optimieren und das allgemeine Wohlbefinden zu steigern, hat infsoft mit „infsoft Room Environment“ eine Lösung entwickelt, die mithilfe unauffälliger, wartungsarmer Hardware und leistungsstarker Software die Aufrechterhaltung eines optimalen Raumklimas fördert. Darüber hinaus hilft die Lösung dabei, den Energieverbrauch im Gebäude zu überwachen und zu optimieren.

Sensordaten zu Temperatur und Feuchtigkeit
Sensordaten zu Temperatur und Feuchtigkeit

Monitoring von Sensordaten

Das laufende Monitoring von Sensordaten, die die Qualität der Büroumgebung charakterisieren, sowie die Alarmierung beim Erreichen von Grenzwerten gewährleisten eine gesunde Arbeitsumgebung und ein rechtzeitiges Reagieren auf unerwünschte Abweichungen. Als zu überwachende Parameter können beispielsweise Umgebungstemperatur, Luftfeuchtigkeit, CO2-Gehalt und Lichtstärke erfasst werden. Hierfür kommen Bluetooth Beacons mit integrierter Sensorik zur Erfassung von Umgebungsdaten („Sensor Beacons“) zum Einsatz. Ein gleichbleibendes, optimales Raumklima kann für Unternehmen eine wichtige Maßnahme zur Förderung der Arbeitnehmergesundheit und Steigerung der Produktivität darstellen.

BLE Steckdose für effizientes Energiemanagement

Die Überwachung der Sensordaten lässt sich sinnvoll um ein Monitoring des Energieverbrauchs ergänzen. Hierfür stellt infsoft intelligente Bluetooth Low Energy Steckdosen bereit, die den Stromverbrauch elektrischer Verbraucher im Büro erfassen und drahtlos an die Software-Tools von infsoft übermitteln. Die hier einsehbaren Daten schaffen Transparenz in Bezug auf Stromverbrauch und -kosten.

Anzeige von Sensordaten eines ausgewählten Zeitraumes
Anzeige von Sensordaten eines ausgewählten Zeitraumes

Datenanalyse und Raumklimasteuerung

In der infsoft LocAware platform können aktuelle und historisch kumulierte Sensor- und Verbrauchsdaten mit ausgewählten Zeiträumen verglichen werden. Hierdurch lassen sich Geräte mit hohem Stromverbrauch oder beispielsweise Räume mit ineffizienten Heizkurven leicht identifizieren. In Hinblick auf den Stromverbrauch ist genau ersichtlich, wie viel Energie und welche Kosten bereits eingespart werden konnten. Außerdem lassen sich Energiesparpläne hinterlegen, die einzelne oder auch alle Geräte vom Strom nehmen – beispielsweise abends, am Wochenende oder zu Urlaubszeiten. Die Sensor- und Verbrauchsdaten können auch in eine mobile App integriert werden.

Einen entscheidenden Vorteil bieten von infsoft bereitgestellte Schnittstellen, die eine Anbindung der Gebäudesteuerung (Lüftungs-, Klima- und Regelungstechnik) ermöglichen. Dank dieser Schnittstellen können Anpassungen des Raumklimas über die webbasierte Software oder die App erfolgen. So lassen sich komfortrelevante Änderungen wie zum Beispiel eine Regelung der Temperatur schnell und gezielt realisieren. Außerdem kann das Raumklima automatisch beim Überschreiten zuvor festgelegter Schwellenwerte angepasst werden.

www.infsoft.com/de/room-environment

AnzeigeMT|F1|728x90