Anzeigen IM BA

Messen werden digital und virtuell

Der digitalen Messe gehört die Zukunft, denn die aktuellen außergewöhnlichen Umstände erfordern Umdenken, Innovationskraft und Mut zu neuen Wegen. Seit 2010 hat die Veranstaltungsreihe Heinze ArchitekTOUR mehr als 14.000 Architekten und Planer bewegt, sich über Produkte und Innovationen führender Hersteller der Baubranche zu informieren. Der persönliche Austausch an architektonisch reizvollen Locations überzeugte Jahr für Jahr sowohl Teilnehmer und als auch Aussteller. Doch die Folgen der Corona-Ausbreitung und der dahingehend getroffenen Beschränkungen stellen die Heinze GmbH in diesem Jahr vor Herausforderungen.

Mit viel Kreativität, Offenheit und Ideenreichtum entwickelte das Eventteam ein neues digitales Konzept, die Heinze ArchitekTOUR virtuell, die erstmals vom 01. Juli bis zum 16. Juli 2020 stattfinden wird. Namhafte Redner aus der Architekturszene – live aus ihren Büros – sowie Seminare und Vorträge der Industriepartner als Streaming-Videos, ein ansprechendes, digitales Messe-Areal, ein Rahmenprogramm mit täglichen Highlights und vieles mehr, werden dafür sorgen, dass auch in diesem Jahr ein wertvoller Austausch zwischen den Beteiligten der Baubranche stattfinden kann. Auch wenn der „hautnahe“ Kontakt dieses Mal nicht möglich sein wird, so stehen den Teilnehmern digitale Alternativen zur Verfügung, wie etwa Chatfunktionen.

Beispiel eines Ausstellerstandes mit Videos, Bildergalerien und Informationsmaterialien
Beispiel eines Ausstellerstandes mit Videos, Bildergalerien und Informationsmaterialien

84 Prozent aller Bauprojekte laufen aktuell unverändert oder leicht verzögert weiter und auch die Anfragesituation zu neuen Projekten ist im Architekturbüro positiv. Dies bestätigt eine repräsentative Umfrage der Heinze Marktforschung vom April 2020. Der Bedarf an Informationen zu neuen und bewährten Produkten, der Wunsch nach Kontakt zur Industrie und das Interesse an Weiterbildungsangeboten seitens der Architekten und Planer ist demzufolge weiterhin ungebrochen. Christian Stallknecht, Leiter des Bereichs Vertriebsmarketing und Events der Heinze GmbH, fasst zusammen: „Mit der Heinze ArchitekTOUR virtuell gehen wir auf die Anforderungen dieser außergewöhnlichen Zeit ein und haben dabei die Bedürfnisse sowohl der Teilnehmer als auch der Aussteller bestmöglich im Blick.“

Der Zuspruch seitens der Industriepartner für das neue Format mit Pioniercharakter ist groß: Binnen weniger Tage waren alle 54 Ausstellerplätze vergeben. Jörg Kreuder, Gesamtvertriebsleiter der Heinze GmbH, zeigt sich begeistert: „Aufgrund der überwältigen Resonanz für unsere Ideen, planen wir bereits eine zweite ArchitekTOUR virtuell für Oktober dieses Jahres. Dass sich digitale Veranstaltungsformate auch zukünftig im Leistungsportfolio der Heinze GmbH etablieren werden, ist wahrscheinlich.“ Auch das Interesse der Architekten und Planer ist herausragend. Bereits kurz nach Ankündigung der Veranstaltung haben sich zahlreiche Teilnehmer für die ArchitekTOUR virtuell angemeldet.

Architekten und Planer, die am digitalen Veranstaltungsformat teilnehmen möchten, können sich unter heinze.de/architektour informieren und direkt anmelden. Für Industriepartner, die weitere Fragen zum neuen Format und einer Beteiligungsmöglichkeit an der kommende ArchitekTOUR virtuell haben, steht Christian Stallknecht als Ansprechpartner unter der Telefonnummer 05141 – 50 140 oder per E-Mail unter christian.stallknecht@heinze.de zur Verfügung.