Anzeige IM-A1-1140x250 R8

Großflächenmäher mähen bis zu 150.000 Quadratmeter pro Tag

Basierend auf der kürzlich vorgestellten Husqvarna EPOS Satellitentechnologie nimmt Husqvarna den nächsten Meilenstein der automatisierten Rasenpflege ins Visier: Mit Husqvarna Autonomous Operation präsentiert der Mähroboter-Pionier eine noch nie dagewesene, autonome Lösung, die das Mähen sehr großer und schwer zugänglicher Grünflächen ermöglicht und gleichzeitig für mehr Produktivität und Sicherheit sorgt. Mehrere selbständig arbeitende Autonomous Roboter mähen mithilfe der EPOS Technologie eine enorme Fläche von bis zu 150.000 m² pro Roboter und Tag.

Husqvarna Autonomous Operation

Sensoren für mehr Sicherheit bei der autonomen Rasenpflege

Noch immer arbeiten Grünpflege-Profis häufig in Bereichen, die ihre Sicherheit gefährden und nur mit viel Mühe zu bearbeiten sind. Doch auch andere herausfordernde Rasenflächen wie die am Rande einer Flugzeug-Landebahn oder unter den Photovoltaikanlagen eines Solarparks müssen gemäht werden. Mit Husqvarna Autonomous Operation erhalten professionelle Landschaftspfleger nun eine weitere einzigartige autonome Lösung, die den Arbeitsalltag produktiver und vor allem sicherer macht.

Um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten, ist das System zur Kollisionsvermeidung mit mehreren unabhängigen Objekterkennungssensoren, Kameras, Radar und Ultraschalltechnologie ausgestattet. Zusätzlich kann ein Anwender das System optional auch manuell manövrieren und steuern.

Husqvarna Autonomous Operation

Husqvarna Autonomous Operation

„Aufbauend auf unserer 25-jährigen Erfahrung im Mähroboter-Bereich bestätigt die Husqvarna Autonomous Operation unsere Ambition, zukünftige Technologien als Vorreiter konstant voranzutreiben. Wir sind überzeugt, dass die Robotik und autonome Lösungen im Grünflächenmanagement von morgen eine wichtige Rolle spielen werden. Husqvarna Autonomous Operation ist nur ein Beispiel dafür, wie Innovationen die professionelle Rasenpflege verbessern können“, erklärt Sascha Menges, Präsident der Division Husqvarna.

Husqvarna EPOS, das kabellose Mähsystem

Husqvarna EPOS ist die technologische Basis für neue autonome Grünflächenlösungen, wie Husqvarna Autonomous Operation. EPOS ist ein hochpräzises Satellitennavigationssystem, das den Standort der Pflegemaschine bis auf 2-3 Zentimeter genau erfasst. Mithilfe virtueller Grenzen navigieren die Pflege-Roboter innerhalb der vorab definierten Arbeitsbereiche völlig selbstständig. Definierte Stay-Out-Zonen sparen sie zuverlässig aus. Dabei können sie hohes Gras genauso gut gewältigen wie sehr komplexe, große Flächen.

Basis der Pilot-Version sind die neuen Husqvarna Hybrid-Rider, die dank verschiedener Sensoren und unter Verwendung der Husqvarna EPOS Technologie komplett eigenständig agieren können. Eingesetzt werden sie derzeit bei Pilotprojekten in Schweden auf den Flughäfen Jönköping und Örnsköldsvik und ab Herbst auch auf dem Flughafen Bromma.

Husqvarna Autonomous Operation

Um autonome Lösungen an Flughäfen noch weiter zu erforschen und zu entwickeln, hat Husqvarna kürzlich in die norwegische Firma Yeti Snow Technology investiert, einem Anbieter für autonom fahrende Schneeräummaschinen. Dies eröffnet ganz neue Möglichkeit für kombinierte Pflegeangebote an Flughäfen auf der ganzen Welt.

„Satellitentechnologie gibt uns die Chance, unseren Kunden neue Lösungen anzubieten. Denn End-to-End-Lösungen wie Autonomous Operation werden professionelle Kunden künftig noch besser dabei unterstützen, Ihre Produktivität zu steigern und das Grünflächenmanagement in großen, schwer zugänglichen Bereichen noch sicherer und effizienter zu machen. Der in den Pilotprojekten eingesetzte Hybridantrieb vereint zudem die vielen Vorteile eines Akkugeräts mit denen benzinbetriebener Maschinen“, erklärt Adam Tengblad, Direktor für autonome Systeme bei Husqvarna.

Für das Jahr 2020 sind weitere Pilotprojekte für Husqvarna Autonomous Operation geplant. Voraussichtlich 2021 wird die End-to-End-Lösung dann für ausgewählte Märkte zur Verfügung stehen.

Anzeige IM-Contentende responsive Google